Bessenbach

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Aktuelles in der Übersicht

Barrierefreiheit auf www.bessenbach.de

Die Gemeinde Bessenbach möchte bei ihrem Internetauftritt die geltende EU-Richtlinie zur Barrierefreiheit umsetzen - die Kommunen sind hier verpflichtet, ihre Websites bis 23.09.2020 entsprechend zu gestalten - und www.bessenbach.de auch tatsächlich barrierefrei anbieten. Barrierefreies Internet bedeutet, dass eine Internetseite auch für Sehbehinderte und Blinde nutzbar sein muss. Hierzu müssen Informationen zur Bedienung der Website in sogenannter „Leichter Sprache“ und in Form eines Gebärdensprachen-Videos bereitgehalten werden. Ziel einer barrierefreien Website ist, dass sie auch von Menschen mit körperlichen Einschränkungen ohne große Schwierigkeiten genutzt werden kann. Das sind beispielsweise Personen, die Probleme mit dem Lesen oder Verstehen von Texten haben. Oder die schlecht hören oder sehen. Oder vielleicht auch keine Maus benutzen, weil ihre motorischen Fähigkeiten eingeschränkt sind. Es können aber auch ältere Menschen sein, die nicht gut auf einem Bildschirm lesen können.
 
Wir haben daher unsere Website in den letzten Wochen hinsichtlich ihrer Barrierefreiheit optimieren lassen und um Inhalte ergänzt. So sind jetzt auf der Homepage - jeweils als Schnell-Link am Ende jeder Seite - drei neue Bereiche verfügbar: Der Bereich „Leichte Sprache“ mit Texten in leichter Sprache, der Bereich „Gebärdenvideo“ mit einem Gebärdensprachen-Video und schließlich der Bereich „Barrierefreiheit“ mit Erläuterungen zur Barrierefreiheit, Erklärung und Gutachten. Die technisch-inhaltliche Umsetzung der Programmierungen erfolgte nach dem internationalen Standard „WCAG 2.1.“ (Web Content Accessibility Guidelines).
 
Unsere Homepage wurde schlussendlich von zertifizierten externen Gutachtern detailliert überprüft. Das umfangreiche Gutachten ist gleichzeitig die Dokumentation, dass die Seiten vor allem für Sehbehinderte und Blinde technisch barrierefrei im Sinne aller gesetzlichen Regelungen umgesetzt sind.
 
Im Zuge der Umsetzung wurden auch die neuen Vorgaben durch das Urteil des BGH vom Mai 2020 zur Verwendung von Cookies bzw. zur diskriminierungsfreien Vorauswahl „Kontraste erhöhen“ für Sehbehinderte und Blinde entsprechend umgesetzt und auf der Startseite ein Cookie- und Kontrast-Hinweis aufgenommen.
 
Wir hoffen, mit diesen Anpassungen den Besuch unserer Homepage www.bessenbach.de für unsere Bürgerinnen und Bürgern bzw. Gäste mit körperlichen Einschränkungen leichter gemacht zu haben.
 
Für Sie am Puls der Zeit!
Ihre Gemeindeverwaltung