Bessenbach

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Aktuelles in der Übersicht

Bessenbach engagiert sich

Bereits während der ersten Corona-Welle im Frühjahr 2020 hat sich unter dem Motto „Bessenbach engagiert sich – zusammenhalten, füreinander da sein, einander helfen“ eine Art Netzwerk gegründet, mit dem Bessenbacher Bürgerinnen und Bürger, die der Risikogruppe angehören, Hilfen und Unterstützung in Anspruch nehmen können. Zur Risikogruppe des Corona-Virus zählen laut Angaben des Robert-Koch-Instituts Menschen, die älter als 60 Jahre alt sind und ein geschwächtes Immunsystem oder verschiedene Vorerkrankungen haben (Herzkreislauferkrankungen, Diabetes, Atemwegserkrankungen, wie Asthma oder COPD, Leber-, Nieren- oder Tumorerkrankungen).

Von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern wird angeboten, für die betreffenden Bürgerinnen und Bürger einkaufen zu gehen. Hierunter fallen nicht nur Erledigungen und Besorgungen im Supermarkt, sondern auch in der Apotheke, in der Drogerie oder im Sanitätshaus.

Wir möchten Sie an dieser Stelle gerne noch einmal darauf aufmerksam machen, dass dieses Angebot noch immer zur Verfügung steht.

Möchten Sie diese Unterstützungsleistung also gerne in Anspruch nehmen, weil Sie zur Risikogruppe des Corona-Virus zählen oder möchten auch Sie in diesen ungewöhnlichen Zeiten helfen und zählen selbst nicht zur Risikogruppe?

Melden Sie sich in beiden Fällen bitte bei unserer gemeindlichen Sozialpädagogin, Frau Nathalie Hillar (Tel: 06095/971128, Mobil: 0151/62871745, E-Mail: sozialpaedagogin@bessenbach.de).

Lassen Sie uns zusammenrücken. Lassen Sie uns in diesen schwierigen, verunsichernden Zeiten Mut, Stärke, Zusammenhalt und Menschlichkeit beweisen. Wir in Bessenbach sind füreinander da und helfen uns gegenseitig.

Bitte achten Sie gut auf sich und auf andere Menschen und bleiben Sie gesund!

Herzlichst, Ihr
Christoph Ruppert, 1. Bürgermeister