Gemeinde Bessenbach

Seitenbereiche

Volltextsuche

Facebook RSS

Rathaus Aktuell

Vorsicht vor Eichenprozessionsspinner

Seit einigen Jahren hat sich der Eichenprozessionsspinner auch in Bessenbach stark ausgebreitet. Die Beschwerden, die durch die Gifthaare der Raupen entstehen können, reichen von heftig juckenden Hautausschlägen bis zu Asthmaanfällen. Während die Raupen in den ersten Larvenstadien kaum zu sehen sind und auch noch nicht die Gifthaare entwickelt haben, sind die Gespinste ab Juni an Stämmen und Ästen nicht mehr zu übersehen. Allerdings ist nicht jedes Gespinst an einem Baum gefährlich. Der Eichenprozessionsspinner befällt nur Eichen. Gespinste z.B. an Vogelkirschen sind harmlos.

Die Gemeinde Bessenbach warnt ausdrücklich vor direktem Kontakt mit diesen Raupen und ihren Nestern. Bitte achten Sie insbesondere auf Ihre Kinder! Für die Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners trägt im Übrigen jeder Baumeigentümer selbst die Verantwortung. Wenn Sie eine befallene Eiche auf öffentlichen/gemeindlichen Grundstücken entdecken, informieren Sie uns bitte umgehend (Herr Schell, Tel. 9711-24).

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag:08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Donnerstag auch:13:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Gemeindeverwaltung Bessenbach - Ludwig-Straub-Straße 2 - 63856 Bessenbach - Fon: 06095 97110 - Fax: 06095 971130 - E-Mail schreiben