Bessenbach

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Aktuelles in der Übersicht

Rückblick Ferienspiele 2021

Ferienspiele 2021 – sechs Wochen voller Spiel, Spaß und Freude

Das waren in diesem Jahr ganz besondere Sommerferien in Bessenbach, denn es wurden während der kompletten sechs Ferienwochen Ferienspiele für Kinder am Gemeindezentrum rund um die Bessenbachhalle angeboten. Die Ferienspiele konnten allerdings aufgrund der noch immer bestehenden Gefährdungslage im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie nicht so ablaufen, wie sie alle Beteiligten kennen und mögen. Es gab noch immer eine Vielzahl behördlicher Auflagen, an die die Durchführung der Ferienspiele gebunden war und die zwingend eingehalten und vor allem umgesetzt werden mussten, u.a. war ein umfangreiches Hygienekonzept erforderlich. Das Tragen einer geeigneten Mund-Nasen-Bedeckung war ebenso notwendig wie das Durchführen von Selbsttests mehrmals pro Woche.

In diesen sechs ereignisreichen Wochen nahmen insgesamt 220 Kinder im Alter von 5 bis 12 Jahren an den gemeindlichen Ferienspielen teil. Die Kinder mussten wegen der pandemiebedingten Auflagen wieder in feste Gruppen mit festen Betreuer*innen eingeteilt werden. Alle Aktivitäten hatten innerhalb dieser Gruppe zu erfolgen, eine Vermischung der Teilnehmer*innen untereinander war nicht zulässig. Es musste innerhalb der festen Gruppe also besprochen und entschieden werden, was am jeweiligen Vor- und Nachmittag gemeinsam unternommen wird. Hierbei bestand die Schwierigkeit nicht nur darin, den vielfältigen Interessen und Wünschen aller Gruppenkinder gleichermaßen gerecht zu werden, sondern auch darin, notwendige Absprachen mit den Betreuer*innen der anderen Gruppen zu treffen (z.B. in Bezug auf die Nutzung der halleneigenen Kegelbahnen, welche zwar zur Verfügung standen, jedoch auch bloß von einer festen Gruppe gleichzeitig genutzt werden durften. Zwischen der Nutzung durch die eine Gruppe und das Betreten der Kegelbahnen durch eine andere Gruppe, mussten mindestens 30 Minuten, das Öffnen aller Fenster und Türen sowie die Desinfektion aller Kugeln liegen). So kam es, dass die einzelnen Gruppen auch in diesem Jahr wieder viel Ideenreichtum bewiesen und sich zahlreiche tolle, spannende und spaßige Spiele, Aktivitäten und Angebote überlegten: von Fußball-, Basketball-, Völkerball-, Brennball-, Tischtennis-, Badminton- oder Wikingerschachspielen, über Backen, Kegeln auf den halleneigenen Bahnen, bis hin zu Ausflügen zur Wassertretanlage nach Oberbessenbach oder der neu errichteten Skateanlage auf dem Festplatz am Kreisel – hier war wirklich für alle Geschmäcker und Vorlieben etwas Passendes dabei. Das allseits beliebte Fantasie-Rollenspiel „Werwolf“ stand während der gesamten sechs Wochen mindestens genauso hoch im Kurs wie Malen, Basteln und Tanzen. Es wurde sogar ein Buch-Club gegründet und die Kinder stellten selber Knete, Schleim oder Knetseife her. Bei den Ferienspielen der Gemeinde Bessenbach wurde es jede Woche bunt – und das nicht bloß wegen des gemeinsamen Batikens oder der Straßenmalkreide, die viele Stellen rund um das Gemeindezentrum zierte, sondern auch wegen der zahlreichen wertvollen und außergewöhnlichen Ideen hinsichtlich der Tages- bzw. Wochengestaltung. Selbstverständlich durfte der obligatorische Gang zur örtlichen Eisdiele ebenso wenig fehlen wie Porzellan bemalen oder Stofftaschen bemalen, Traumfänger basteln, Gipshände anfertigen und anschließend bemalen, Tiermasken anmalen und bekleben, Arm-, Haar-, und Freundschaftsbändchen knüpfen/flechten, Grußkarten basteln oder Collagen individuell gestalten, Karten-, Brett-, Würfel- oder Ratespiele spielen (hierbei erfreuten sich vor allem „Halli Galli“, „Kniffel“, „UNO“ und „Wer-bin-ich“ großer Beliebtheit), draußen im Sand geheime, unterirdische Gänge buddeln, sich auf eine Schnitzeljagd begeben oder Wasserspiele spielen, welche an warmen Tagen eine willkommene und angenehme Abkühlung bescherten. In der 2. Ferienwoche spielte unser Bürgermeister Christoph Ruppert mit den Kindern "1, 2 oder 3". Jeden Tag gab es um 12 Uhr Mittagessen, welches aus einem warmen Hauptgang und einer Nachspeise bestand. Die Speisen waren durchweg abwechslungsreich, gesund und lecker. In jeder Woche wurde „Bingo“ gespielt, wobei insgesamt sechs unterschiedliche Sieger*innen gekürt werden konnten (pro Woche ein Kind).

Im Fotoalbum kann eine kleine Auswahl der Fotos angeschaut werden, die während der diesjährigen Ferienspielwochen geknipst wurden.

Durch dieses einmalige und außergewöhnliche Angebot, heuer während der kompletten sechs Wochen Sommerferien Ferienspiele anzubieten, sollte der extreme Mangel an sozialen Kontakten, der durch den langen Lockdown zwischen Dezember 2020 und Mai 2021 entstanden ist, wieder angemessen aufgefüllt werden. Ich bin der festen Überzeugung, dass dies in besonderem Maße gelungen ist.

Herzlicher Dank ergeht an dieser Stelle insbesondere an die teilnehmenden Kinder, Betreuer*innen und Eltern. Danke, dass sich der Großteil so toll, verlässlich und vorbildlich an die vielen geltenden Regeln gehalten und dabei trotzdem niemals die gute Laune und das Lächeln verloren hat. Danke für die aufgebrachte Geduld und das Verständnis, dass Vieles in diesem Jahr immer noch anders ablaufen und stattfinden musste. Danke, dass wir diesen schönen und einzigartigen Sommer gemeinsam verbringen durften. Es waren sechs unvergessliche Wochen voller Spiel, Spaß und Freude.

Wir sehen uns bei den Ferienspielen 2022!

Nathalie Hillar
Sozialpädagogin der Gemeinde Bessenbach