Gemeinde Bessenbach

Seitenbereiche

Volltextsuche

Facebook RSS

Dienstleistungen

Künstliche Befruchtung
Beschreibung

Versicherte der gesetzlichen Krankenversicherung haben Anspruch auf medizinische Maßnahmen zur Herbeiführung einer Schwangerschaft, wenn diese Maßnahmen nach ärztlicher Feststellung erforderlich sind. Als Anspruchsvoraussetzung wird verlangt, dass die Maßnahmen mit hinreichender Erfolgsaussicht zu einer Schwangerschaft führen. Ein Leistungsanspruch besteht für 3 Versuche. Außerdem ist erforderlich, dass die Partner, die diese Maßnahmen in Anspruch nehmen wollen, miteinander verheiratet sind und ausschließlich Ei- und Samenzellen der Ehegatten - homologes System - verwendet werden. Vor der Durchführung von bestimmten Maßnahmen zur Herbeiführung einer Schwangerschaft haben sich die Ehegatten von einem Arzt, der die Behandlung nicht selbst durchführt, über eine solche Behandlung unter Berücksichtigung ihrer medizinischen und psychosozialen Gesichtspunkte unterrichten zu lassen.

Der Anspruch auf die Leistungen der künstlichen Befruchtung besteht nur für Versicherte, die mindestens 25 Jahre alt sind. Die Ehefrau darf noch nicht 40 Jahre und der Ehemann noch nicht 50 Jahre alt sein. Der Krankenkasse ist vor der Behandlung ein Behandlungsplan zur Genehmigung vorzulegen. Die Krankenkasse übernimmt 50 % der mit dem Behandlungsplan genehmigten Kosten der Maßnahme, die bei ihrem Versicherten durchgeführt werden.

§ 27a Sozialgesetzbuch V

Gesetzliche Krankenkassenwww.patientenportal.bayern.de

Zuständiges Amt
Träger der gesetzlichen Krankenversicherung
Hausanschrift
Postanschrift
Fon:
Fax:
zurück
Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag:08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Donnerstag auch:13:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Gemeindeverwaltung Bessenbach - Ludwig-Straub-Straße 2 - 63856 Bessenbach - Fon: 06095 97110 - Fax: 06095 971130 - E-Mail schreiben