Gemeinde Bessenbach

Seitenbereiche

Volltextsuche

Facebook RSS

Vereins-News

Besuch in Dury

Besuch an deutschen Kriegsgräbern (1914 -1918) In Frankreich

Die Mitglieder des Geschichts- und Kunstvereins Bessenbach waren vom Verein Sports et Loisiers Dury eingeladen, an den Veranstaltungen anlässlich des Kriegsendes 1918 in Frankreich teilzunehmen. Die Einladung geschah im Zusammenhang mit unserer Ausstellung „1. Weltkrieg“ im Jahr 2017 in Bessenbach, bei der auch Bilder aus unseren Partnergemeinden ausgestellt waren. Stellvertretend fuhren unsere Mitglieder H. und M. Fuchs nach Dury.

Am 10.11.2018, einem Samstagnachmittag, fuhren die Bürgermeister der Partnergemeinden und die beiden Bessenbacher Bürgermeister mit ihren Gattinnen sowie eine Delegation von Mitgliedern des Vereins Sports et Loisiers und des Geschichts- und Kunstvereins zu dem Kriegsgräberfriedhof Fricourt, auf dem 17 027 deutsche Soldaten des 1. Weltkrieges beerdigt sind. Am Grab von Valentin Seubert legte Alain Boucher vom Verein Sports et Loisiers ein Blumengebinde nieder. H. Fuchs hatte aus Bessenbach ebenfalls ein Blumengesteck mitgebracht von Gärtnermeisters Hugo Seubert, dem Enkel dieses Gefallenen. Das Hauptkreuz war bereits geschmückt mit zahlreichen Blumengebinden französischer Gemeinden, Organisationen, Schulen, sowie einem großen Kranz des deutschen Botschafters.

Anschließend fuhr man zum kanadischen Denkmal in Hamel. Gleich am Eingang steht auf einem Felsen das Denkmal der Neufundländer, ein großer Elch. Beeindruckend sind die Laufgräben der Kanadier, die man bis heute als Denkmal erhält und die man begehen kann. Die Deutschen lagen in 300-500 m Entfernung, gut geschützt in einer Schlucht. Sie brauchten an dieser Stelle deshalb keine Gräben.

Die Vertreter der beiden Vereine fuhren noch zu zwei weiteren Friedhöfen. Dort legten die französischen Freunde an den Gräbern von Josef Botsch, Adam Staab und Anton Ritter, stellvertretend für alle gefallenen Bessenbacher Soldaten, Blumengebinde nieder.

Am Sonntagvormittag fand dann am Kriegerdenkmal in Dury die offizielle Gedenkfeier statt. Nach den Ansprachen von Bürgermeister Franz Straub und Bürgermeisterin Madame Anne Pinon ertönten zu Ehren der französischen Soldaten ein militärisches Hornsignal, für die deutschen Gefallenen das Lied vom guten Kameraden sowie die beiden Nationalhymnen.

Angesichts der riesengroßen Grab- und Schlachtfelder ist das Eintreten für ein geeintes Europa nötiger denn je.

Alain Boucher vom Verein Sports et Loisiers wiederholte seine Einladung an den Geschichts- und Kunstverein Bessenbach an die Somme zu kommen und gemeinsam die Schlachtfelder und Soldatenfriedhöfe, auch die des 2. Weltkriegs zu besuchen.

 

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag:08:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Donnerstag auch:13:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Gemeindeverwaltung Bessenbach - Ludwig-Straub-Straße 2 - 63856 Bessenbach - Fon: 06095 97110 - Fax: 06095 971130 - E-Mail schreiben